Wachen

Hier erfahren Sie viele interessante Details über das 2001 fertig renovierte und ausgebaute Feuerhaus.

Atemschutz-Werkstatt/ Pflegestelle

Hier werden die Atemschutzgeräte, Lungenautomaten und Masken der Feuerwehr Wasserburg, gewartet, instandgehalten und geprüft. Die Werkstatt wurde mit dem Umbau des Gerätehauses eingerichtet und im Jahr 2000 in Betrieb genommen.

AtemschutzAusgerüstet ist die Werkstatt mit einem Ultraschallgerät zur Reinigung von 3-6 Atemschutzmasken und bis zu 4 Lungenautomaten, einer großen Edelstahl-Doppelspüle, ein Trockenschrank für bis zu 8 Atemschutzmasken und ein Prüfkopf der Fa. Dräger Typ Testor zum Überprüfen von Masken und Lungenautomaten.

Mit dieser Ausrüstung können die meisten anfallenden Arbeiten selbst erledigt werden, lediglich umfangreichere Arbeiten wie zum Beispiel Preßluftatmer - Grundüberholung oder der TÜV bei Atemluftflaschen werden nach auswärts an die Firma Köllner in Langenargen, die Werkstatt der Feuerwehr Lindau oder die Werkstatt der Feuerwehr Lindenberg übergeben.

Dadurch, dass die meisten Arbeiten selbst durchgeführt werden ist eine schnelle Wiederherstellung der Einsatzbereitschaft nach Übungen und Einsätzen gewährleistet und es werden viele Kilometer Fahrerei gespart.

Fahrzeughalle

Unsere Fahrzeughalle bietet 3 Stellplätze (inkl. Abgasabsaugung) für Großfahrzeuge. Des Weiteren gibt es insgesamt 58 Bekleidungsspinte.

Aktuell stehen dort unser

  • HLF16
  • LF8
  • AL16-4 + P250

Und im Winter wird ein bisschen zusammengerückt, sodass unser Mehrzweckboot auch noch seinen Platz findet.

Schlauchpflege

Dies ist unser Schlauchaufzug der Firma Barth. Dieser hat eine Kapazität von bis zu 48 Schläuchen die sich auf 6 Bahnen verteilen.

Schulungsraum

Unser Schulungsraum ist für sämtliche Eventualitäten ausgestattet.

  • Flexibe Tischanordnung
  • Ausreichende Bestuhlung
  • Tageslichtprojektor
  • Flipchart
  • Beamer
  • festinstallierte Projektionswand (3,5m x 3,5m)
  • Beschallungsanlage

Hierin werden Theorieabende für die Mannschaft durchgeführt. Weiterhin finden regelmäßig Weiterbildungen für die Führungskräfte der Feuerwehr statt.